Tiergestützte Therapie – Das Tier als Co-Therapeut (2105-193)

Seminar buchen

Tiergestützte Therapieverfahren

Tiergestützte Therapie als sinnvolle Ergänzung im Rahmen der Behandlung unterschiedlichster körperlicher und psychischer Krankheitsbilder.
Demenz, Schlaganfall, ADHS oder Angststörungen sind nur ein Teil der vielen Möglichkeiten, bei denen ein Tier als gut ausgebildeter „Co-Therapeut“ zum Einsatz kommen kann.

Aila ist im Seminar mit dabei und wird sie begeistern

Tiergestützte Arbeit

Die aktuelle Forschung und eine Vielzahl von Studien und Erfahrungsberichten belegen, dass Tiere einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das seelische Empfinden von Menschen haben.
Der Einsatz von Tieren wird aus diesem Grund immer häufiger als „verstärkendes“ oder „motivierendes“ Element im therapeutischen und pflegerischen Kontext eingebunden.

Im Rahmen tiergestützter Interventionen gibt es verschiedene Abstufungen, die je nach Zweck und Zielsetzung, auch eine unterschiedliche Eignung und Qualifizierung der eingesetzten Tiere erfordern.
Das Aufgaben- und Einsatzspektrum der Tiere kann vom reinen Besuch bei einer Person oder Einrichtung bis hin zur Übernahme von speziellen Aufgaben durch das Tier für den Menschen reichen.

In der tiergestützten Therapie werden speziell ausgebildete Tiere (Hunde, Pferde, Kleintiere,…) eingesetzt, um bei körperlichen und seelischen Erkrankungen positive Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Menschen zu erzielen.

Da das Einsatzgebiet der tiergestützten Therapie so umfangreich ist, kann es von einem Einsatz im Seniorenheim bis hin zur Psychotherapie reichen.
So können beispielsweise Kinder mit ADHS, Menschen mit Schlaganfall oder Patienten einer Psychiatrischen Klinik von der tiergestützten Therapie profitieren und positive Behandlungsergebnisse zum Teil schneller erreicht werden.

Da die mit der Behandlung und Betreuung betrauten Experten (z. B. Physiotherapeut, Pfleger, Ärzte, Psychotherapeuten,….) in den meisten Fällen kein für die Aufgabe ausgebildetes Tier haben, wird die tiergestützte Therapie im Team (Experte, Tier, Tierhalter) ausgeführt. Eine im Vorfeld der tiergestützten Therapie genau festgelegte Zielsetzung hinsichtlich des Behandlungsergebnis sowie eine enge Abstimmung zwischen Experten und Tierhalter in Verbindung mit einer sorgfältigen Dokumentation und Vorbereitung sind Grundlage einer professionellen Arbeit.

Beim Einsatz vom Partner Tier im therapeutischen oder pädagogischen Kontext ist es von großer Bedeutung, dass der Mensch, der für das Tier verantwortlich ist, sorgfältig auf das Befinden und die Belastungsgrenzen des Tieres achtet.
Eine intensive Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen des jeweiligen Tieres und dem entsprechenden Wissen über das Tier und die therapeutische Arbeit, sind daher unabdingbar.

Darüber hinaus ist eine entsprechende Qualifizierung notwendig, um sicherzustellen, dass alle Beteiligten vom Prozess profitieren. Der Einsatz von Wildtieren (z. B. Delphine) wird von den großen Verbänden und Organisationen, die sich für eine Sicherstellung von guten Standards einsetzen, abgelehnt und ist auch im Sinne des Tierschutzes nicht angebracht.

Zielgruppe

Heilpraktiker
Pflegeberufe
Medizinische Fachberufe
Psychologen
Trainer / Ausbilder
Sozial- u. Erziehungsberufe
Trauerbegleiter u. Seelsorger
Lehrer / Pädagogen
Therapeutische Berufe
Heilpädagogen
Erzieher
Heilpraktiker Psychotherapie
Interessierte, Studenten und Schüler

Referent

Gehle, Susanne

Uhrzeiten

Samstag, 01.05.2021 von 09.30 – 17.30 Uhr

Seminarnummer2105-193
Beginn01.05.2021
Ende01.05.2021
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
VeranstaltungsortKarl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr155,00 €*
Besonderheiten

*zzgl. 10,- € für Skriptgebühr und Arbeitsmaterialien .
In den Gesamtkosten enthalten sind neben den Seminarunterlagen außerdem Heiß- / Kaltgetränke sowie Pausensnacks. Sonstige Nebenkosten wie Anreise Übernachtung, Verpflegung oder Mittagessen sind im Kurspreis nicht enthalten.

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender werde.

Seminar buchen

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Unsere Bildungsurlaubs-Angebote
Zum Bildungsurlaub

Unser Seminar-Tipp

Face Reading - Tagesworkshop
Chinesisches und griechisches Gesichter-lesen
29.01.2021
Hier geht's zur Anmeldung

Koffer packen für die letzte Reise
Mentale Begleitung Sterbender 
01.02.2021
Hier geht's zur Anmeldung 

Tonca Klappmaul Puppenspiel Basiskurs
Kindliche Handpuppen in der Betreuungsarbeit, ein Türöffner zum Inneren des älteren Menschen
12.02.2021
Hier geht's zur Anmeldung

Bildungsurlaub-Angebote

Geerbte Trauer - Weitergabe von Kriegstraumata
Kriegsenkel – die Kinder der Kriegskinder (3-Tage Bildungsurlaub Seminar)
25.01-27.01.2021
Hier geht's zur Anmeldung

Achtsamkeitsbasierte Entspannungsverfahren in der Schmerztherapie 
Entspannungstechniken (Autogenes Training u. PMR) in Kombination mit imaginativer Suggestion 
22.02-24.02.2021
Hier geht's zur Anmeldung

Fachausbildung Jikiden Reiki für Gesundheitsberufe
15.-17.03.2021
Hier geht's zur Anmeldung


Sie haben unseren Newsletter verpasst ? Hier können Sie aktuelle Kurse, Restplätze und Top-News aus dem Leibniz Kolleg Hannover nachlesen

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Eventfinder Hannover

Kursfinder

 RbP - Registrierung beruflich Pflegender

Unterkünfte und Hotelempfehlungen?
Informieren Sie sich hier

Unser Gesundheitspartner
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender