Sexuelle Übergriffe im Kontext von Pflege und Betreuung (2106-127)

Seminar buchen

Tabuthema “Sexuelle übergriffe” in der Pflege?

Insbesondere in der ambulanten – aber auch in der stationären Versorgung – kommt es immer wieder zu sexuellen Übergriffen an und von hilfe- und pflegebedürftigen alten und behinderten Menschen, deren Angehörigen und MitarbeiterInnen der Kranken- und Altenpflege.

In diesem Seminar geht es darum, sexuelle Übergriffe als solche zu erkennen und Handlungsstrategien zu entwickeln.

Inhalte
- Was ist ein sexueller Übergriff, woran erkenne ich ihn?
- Wie kann ich das Verhalten demenzerkrankter Menschen einschätzen?
- Allgemeiner Umgang mit Menschen, die übergriffig werden
- Wie kann ich mich, wie andere schützen, wie kann ich es ansprechen?
- Was brauche ich, wenn es passiert ist?
- Welche Hilfesysteme gibt es ?

Zudem werden Methoden der Stressbewältigung und Ressourcenstärkung vorgestellt und eingeübt.

Methoden:
- Referate, Gruppenarbeiten, Rollenspiel, Austausch, Diskussion, Fallbesprechungen, persönliche Aus-einandersetzung, imaginative Übungen,
- Ressourcenarbeit
- Körperübungen
- Einsatz verschiedener Medien

Ziele:
Die Teilnehmenden
– erkennen aktuelle und vergangene Häusliche Gewalterlebnisse
- verstehen die Symptome u. Verhaltensweisen der Betroffenen als Überlebensstrategien
– können Unterstützung zur Ressourcenstärkung geben
- erkennen ihre eigenen Belastungen und können sich schützen und versorgen

*Zielgruppe: *
Alle Akteure, die mit unterschiedlichen Perspektiven und Aufträgen mit und für alte Menschen arbeiten und sie begleiten. Dies sind insbesondere Fachkräfte und weitere Mitarbeitende (auch Eh-renamtliche) aus der Praxis der Altenhilfe, des Pflege-, Therapie- und Sozialwesens.

Zielgruppe

Pflegeberufe
Medizinische Fachberufe
Psychologen
Trauerbegleiter u. Seelsorger
Palliativ- u. Hospizpflege
Heilpraktiker Psychotherapie
Gesundheits- & Krankenpfleger
Betreuungskräfte / Alltagsbegleiter
Begleitender Dienst

Referent

Böttner, André

Uhrzeiten

Mittwoch, 16.06.2021 von 9.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag, 17.06.2021 von 9.00 – 17.00 Uhr

Seminarnummer2106-127
Beginn16.06.2021
Ende17.06.2021
Unterrichtseinheiten16
Fortbildungspunkte16
VeranstaltungsortKarl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr335,00 €*
Besonderheiten

*Zzgl. 15,00 € für Skriptgebühr und Arbeitsmaterialien . In den Gesamtkosten enthalten sind neben den Seminarunterlagen außerdem Heiß- / Kaltgetränke sowie Pausensnacks. Sonstige Nebenkosten wie Anreise Übernachtung, Verpflegung oder Mittagessen sind im Kurspreis nicht enthalten.

Für die Teilnahme können 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden -> weitere Informationen / Voraussetzungen finden Sie HIER.

Seminar buchen

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Unsere Bildungsurlaubs-Angebote
Zum Bildungsurlaub

Bildungsurlaub-Angebote

Trainer für Stress- und Zeitmanagement
02.- 06.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung
strong>Fachweiterbildung Onkologische Kosmetikerin

18.- 20.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Kompaktausbildung zum Burnout Berater
inkl. Seminarleiterschein für Autogenes Training
21.- 27.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Seminarleiter für Stressbewältigung
28.- 30.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Unser Seminar-Tipp

Intensiv Workshop Gedächtnistraining
22.-23.08.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Kriegsenkel - die kinder der Kriegskinder
Seminar zu Gerationsübergreifende Traumata
29.08.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Alt und ver-rückt = dement? Traumafolgen und Demenz
07.-08.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Neuromuskuläre Erkrankungen
Neurorehabilitation bei ALS, Muskeldystrophien, Guillian barré, Polyneuropathien
07.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Eventfinder Hannover

Kursfinder

 RbP - Registrierung beruflich Pflegender

Unterkünfte und Hotelempfehlungen?
Informieren Sie sich hier

Unser Gesundheitspartner
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender