Lachyoga in der Therapie - Ein Workshop (1907-108)

Beendet

Klinik-Clowns tun es jeden Tag! Bringen auch Sie Humor in Ihren therapeutischen Alltag! Setzen Sie Ihre (wiedergefundene) Humorbrille auf und ermöglichen Sie sich, durch den Perspektivenwechsel, neue Einblicke in die eigene Arbeitshaltung. Hier können Sie neue, stressreduzierende und praxistüchtige Methoden entdecken oder Ihre eigenen Humorressourcen neu beleben.

Dieser Kurs soll Sie dazu befähigen, die physischen und psychischen Auswirkungen von Lachyoga in Therapie, Beruf und Alltagsleben für sich individuell nutzbar zu machen. Konzipiert ist er besonders für die praktische Arbeit von Physio- und Ergotherapeuten. Die Inhalte eignen sich zum differenzierten Einsatz in der Therapie, als auch zur eigenen Stressbewältigung und Gesundheitspflege im Umgang mit schwierigen und belastenden Therapiesituationen. Ganz individuell gehen wir hier auf Ihre Arbeitssituationen ein und entwickeln zusammen ein Konzept. Außerdem beschäftigen wir uns mit den vielfältigen Ergebnissen der Gelotologie, der „Wissenschaft der Auswirkung des Lachens“. Wir sprechen Möglichkeiten an, das Lachyoga gezielt und differenziert bei der Krankheitsbewältigung und bei verschiedenen ergo- und physiotherapeutischen Behandlungsansätzen anzuwenden.

Von den Klinik-Clowns haben Sie sicher bereits gehört. Diese Idee der „Clownerie“ von Patch Adams wird Ihnen erläutert, erfahrbar gemacht und auf ihre Tragfähigkeit und Einsatzmöglichkeiten in der Selbstfürsorge sowie bei der therapeutischen Einzel- oder Gruppensituation untersucht.

Praxisrelevante Fragen beantworten und vertiefen wir je nach Interesse und Vorerfahrung. Außerdem werden zusätzliche „Lachformen“ zur Affektdifferenzierung vorgestellt und geübt, sowie auf den Umgang mit speziellen Krankheitsbildern eingegangen. Insgesamt kann hiermit eine Erhöhung der Selbstwirksamkeit bei den Patienten erreicht werden.

Zielgruppe

Alle (ohne Einschränkungen)

Referent

Hannemann, Lena

Uhrzeiten

Mittwoch, der 07.08.2019 von 10.30 bis 17.30 Uhr.

Seminarnummer1907-108
Beginn07.08.2019
Ende07.08.2019
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
VeranstaltungsortKarl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr129,00€
Besonderheiten

Unsere Empfehlung: Tragen Sie bequeme Kleidung
Bitte bringen Sie einen handschmeichelnden Gegenstand (z.B einen Ball oder einen Stein) mit zum Seminar.

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Beendet

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Hier geht's zu tollen Artikeln!
Leibniz Kolleg Blog

Vorträge und Workshops

Faszination face reading - Ein Erlebnisvortrag
08.08.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
Geerbte Trauer - Generationsübergreifende Traumata
09.09.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
Komm!ASS Therapiekonzept bei Kindern m. Wahrnehmungsstörungen
20.-21.09.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
Häusliche Gewalt im Pflegekontext 
27.-28.11.2019
Hier geht's zur Anmeldung

 

Ausbildungen

Bildungsurlaub Face reading moderne Psycho-Physiognomik
04. - 06.09.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
Das SZET-Konzept: Schlucken und Zungenruhelage Effizient Therapieren
08. - 09.09.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
Kompaktausbildung zum Entspannungstrainer/therapeuten
16. - 22.09.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
Cyriax II Weichteiltechniken im therapeutischen Alltag
28. - 29.09.2019
Hier geht's zur Anmeldung
 
PNT Trainer Ausbildung Trampolinakademie nach Placht
18. - 20.10.2019
Hier geht's zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Leibniz Kolleg Hannover
Schulungszentrum;
ein Unternehmen von
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender