Gewaltfreie Kommunikation - Grundkurs (1411-60)

Beendet

——————————————-
Diese Veranstaltung ist leider nicht mehr buchbar.
Weitere Seminare zum Thema Kommunikation finden Sie hier:
Kinder-Eltern-Beziehungen
Konflikte Willkommen heißen
Rhetorik Vortrag: Du hast gut Reden – tus!
———————————————-

Eine Sprache des Herzens
Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) wurde durch den klinischen Psychologen Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelt und steht in der Tradition der klientenzentrierten Gesprächstherapie von Rosenbergs Lehrer Carl Rogers.
Marshall Rosenberg half in den 60er Jahren dabei, die Rassentrennung an Schulen und Institutionen in den USA auf friedvollem Weg zu beseitigen. Im Zuge dieser Arbeit gründete er das “Center for Nonviolent Communication”.
In den vergangenen Jahren war er auch in Krisengebieten wie Ruanda, Palästina, Israel und Serbien tätig.

—————————————————————————-
Leider ist dieser Kurs nicht mehr buchbar.

textileRef:3638670125f048d6f93eb9:linkStartMarker:“Wir können Ihnen aber ein Folgeseminar anbieten.
Hier können Sie buchen”:http://www.leibnizkolleghannover.de/seminar-kalender.html
—————————————————————————-

Konflikte lösen und menschlich bleiben – ist das möglich?
Wenn wir im täglichen Miteinander auf Einwände stoßen, sind wir meist gewohnt, das Gehörte zu interpretieren. Statt hinter den Worten die menschlichen Anliegen zu hören, verteidigen wir die eigene Position mit Urteilen und Argumenten und der Gesprächspartner wird schnell zum Konfliktgegner. Wir möchten, dass die anderen ihr Verhalten ändern. Die so gewohnte Form des Umgangs kann Beziehungen belasten oder gar beenden.
Im therapeutischen Rahmen und im Coaching hilft die Gewaltfreie Kommunikation dabei, Prozesse für die Veränderung der Sichtweise in Gang zu setzen und den Blick auf die Verantwortung des eigenen Handelns zu richten. Dabei kann die GfK eine hervorragende Unterstützung zur Verständigung und zum Heilungsprozess sein.

Die GFK unterstützt uns klar zu werden, über das, was wir fühlen und brauchen – und das auch auszusprechen, aus dem Vertrauen, dass wir die Reaktion des Anderen annehmen können, wie auch immer sie ausfällt – ein Nein hören zu können, in dem Bewusstsein, dass hinter jedem Nein ein unerfülltes Bedürfnis steht, und es letztlich dazu motiviert eine Lösung zu finden, bei der die Bedürfnisse aller berücksichtigt werden.

Inhalte:

  • *Beobachten ohne Wertung
    Durch Übungen wird ein Verständnis für den Unterschied zwischen Beobachtung und Bewertung/Urteilen geschaffen.
  • *Unsere Gefühle ausdrücken
    Wir erweitern unseren Gefühlswortschatz und üben uns in der Differenzierung von Gefühlen und Interpretationen.
  • *Unsere Bedürfnisse ausdrücken
    Wir erfahren die Lebendigkeit unserer Bedürfnisse und trainieren uns darin, diese auszudrücken.
  • *Bitten aussprechen – damit die Chance wächst, dass unsere Bedürfnisse erfüllt werden
    Wir üben uns darin, den Unterschied zwischen einer Bitte und einer Forderung zu erkennen – und eine Bitte positiv, machbar, konkret und auf das Hier und Jetzt bezogen, auszudrücken.

Ziele:

  • *mehr Klarheit im eigenen Kommunikations- und Konfliktverhalten entwickeln und die Qualität von Beziehungen verbessern
  • *uns selbst und andere bewusster wahrnehmen
  • *eine Sprache zu haben, mit der wir das, was in uns lebendig ist, ausdrücken können
  • *Anliegen und Werte von anderen erkennen und ohne Manipulationen aussprechen
  • *Erweiterung der Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • *Präsenz und Achtsamkeit in herausfordernden Gesprächssituationen
  • *schmerzliche Kommunikation und Konflikte verändern
  • *mit sich selbst und anderen in Balance sein und zur Lebensqualität beitragen

Zielgruppe

alle aus dem Gesundheitswesen

Literaturempfehlung

Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens
Marshall B. Rosenberg
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Junfermann; Auflage: 10. (16. Juni 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3873874547
ISBN-13: 978-3873874541
Originaltitel: Nonviolent Communication

Uhrzeiten

Samstag, der 01.11.2014 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag, der 02.11.2014 von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Es wird zwei Kaffeepausen á 15 Minuten und eine Mittagspause á 60 Minuten geben.

Seminarnummer1411-60
Beginn01.11.2014
Ende02.11.2014
Unterrichtseinheiten14
Fortbildungspunkte14
VeranstaltungsortHannover
Seminargebühr165,00 € *
Besonderheiten

Für die Teilnahme können 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

beendet

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Unsere Bildungsurlaubs-Angebote
Zum Bildungsurlaub

Bildungsurlaub-Angebote

Trainer für Stress- und Zeitmanagement
02.- 06.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung
strong>Fachweiterbildung Onkologische Kosmetikerin

18.- 20.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Kompaktausbildung zum Burnout Berater
inkl. Seminarleiterschein für Autogenes Training
21.- 27.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Seminarleiter für Stressbewältigung
28.- 30.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Unser Seminar-Tipp

Intensiv Workshop Gedächtnistraining
22.-23.08.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Kriegsenkel - die kinder der Kriegskinder
Seminar zu Gerationsübergreifende Traumata
29.08.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Alt und ver-rückt = dement? Traumafolgen und Demenz
07.-08.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Neuromuskuläre Erkrankungen
Neurorehabilitation bei ALS, Muskeldystrophien, Guillian barré, Polyneuropathien
07.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Eventfinder Hannover

Kursfinder

 RbP - Registrierung beruflich Pflegender

Unterkünfte und Hotelempfehlungen?
Informieren Sie sich hier

Unser Gesundheitspartner
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender