Elternarbeit – Zusammenarbeit mit Eltern im therapeutischen Prozess (2011-127)

Seminar buchen

Zusammenarbeit mit Eltern im therapeutischen Kontext

Sie möchten Ihre Zusammenarbeit im therapeutischen Prozess mit Eltern verbessern, diese noch kompetenter und zielführender gestalten?
In dieser Fortbildung soll die Interaktion zwischen Therapeut / in und Erziehungsberechtigten analysiert und geschult werden. Jeder Teilnehmer lernt seinen eigenen Stil gezielt weiterzuentwickeln.
Hierfür werden Elemente aus der systemischen Familientherapie, der Kommunikationstheorie und interaktiven Videoanalyse genutzt.

Zusammenarbeit mit Eltern im therapeutischen Kontext
In der Arbeit mit Kindern ist die Elternarbeit inklusiv.
Ein gelungener therapeutischer Prozess in der Arbeit mit Kindern beinhaltet auch eine aktive Zusammenarbeit mit den Eltern.

Hierbei sind sie als Therapeut/in gefragt einen vertrauensvollen Kontakt zu allen direkt Beteiligten herzustellen und den gemeinsamen Prozess transparent zu gestalten.
Therapeutinnen und Therapeuten erleben gerade die Elterngespräche oftmals als große Herausforderung.

Wie kann ich ein Gespräch sinnvoll aufbauen, wie erarbeite ich einen roten Faden?
Wie kann der äußere Rahmen aussehen, der mich selbst sichert und der die Eltern einlädt, sich zu interessieren oder sich ggf. in den Therapieprozess einzubringen?
Wie führe ich schwierige Gespräche, in denen ich empfindliche Inhalte ansprechen muss?

Diese und andere Fragen werden unter Leitung der Dozentinnen Gudrun Kardaß und Christine Wehowsky gestellt und gemeinsam Antworten erarbeitet.
Dabei soll jede/r Teilnehmer/in ihre/seine Arbeit und Erfahrungen vorstellen, über verschiedene Settings reden. z.B. Gespräche mit einem Elternteil oder mit beiden, Tür-und-Angel-Gespräche; Reflekting Team, etc.
Wie gehen die Teilnehmenden vor?
Was sind die individuellen Befürchtungen und Ressourcen?
In Gruppenarbeit werden Gespräche erprobt, können Fälle eingebracht werden.

Am Ende sollten die TeilnehmerInnen sich ihrer eigenen Ressourcen bewusst sein und mit mehr
Zuversicht sowie Selbstvertrauen in den nächsten Elternkontakt gehen.

Zielgruppe

Heilpraktiker
Heilpraktiker Psychotherapie
Lehrer / Pädagogen
Medizinische Fachberufe
Pflegeberufe
Sozial- u. Erziehungsberufe
Therapeutische Berufe

Referent

Kardaß, Gudrun

Literaturempfehlung

„Systemisches Handwerk“

Uhrzeiten

Donnerstag, der 26.11.2020 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Seminarnummer2011-127
Beginn26.11.2020
Ende26.11.2020
Unterrichtseinheiten8
Fortbildungspunkte8
VeranstaltungsortKarl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr145,00 €*
Besonderheiten

*inkl Skriptgebühr und Arbeitsmaterialien . In den Gesamtkosten enthalten sind neben den Seminarunterlagen außerdem Heiß- / Kaltgetränke sowie Pausensnacks. Sonstige Nebenkosten wie Anreise Übernachtung, Verpflegung oder Mittagessen sind im Kurspreis nicht enthalten.

Für die Teilnahme können 8 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden.

Seminar buchen

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Unsere Bildungsurlaubs-Angebote
Zum Bildungsurlaub

Unser Seminar-Tipp

Kriegsenkel - die Kinder der Kriegskinder
Trangenerationale Weitergabe von Kriegstraumata
20.-22.07.2020
Hier geht's zur Anmeldung 

Seminarleiter für Autogenes Training 
20.-22.07.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Intensiv Workshop Gedächtnistraining
22.-23.08.2020
Hier geht's zur Anmeldung

 

Ausbildungs-Angebote

Trainer für Stress- und Zeitmanagement
02.- 06.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Trampolin Akademie - Basic Kurs
12.- 13.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Fachweiterbildung Onkologische Kosmetikerin
18.- 20.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Eventfinder Hannover

Kursfinder

 RbP - Registrierung beruflich Pflegender

Unterkünfte und Hotelempfehlungen?
Informieren Sie sich hier

Unser Gesundheitspartner
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender