Alt und ver-rückt = dement? Traumafolgen und Demenz (2002-45)

Beendet

Dieses Seminar ist leider nicht mehr buchbar.

Weitere Fortbildungen zum Thema Demenz und vieles mehr finden Sie auf unserer Informationsseite.

Traumafolgen und Demenz

In der Fortbildung mit Martina Böhmer werden Traumafolgen und Überschneidungen mit den Symptomen von Demenzerkrankungen und entsprechende traumasensible Umgangsweisen und Konzepte im Umgang mit betroffen Älteren vorgestellt.

Zudem werden Methoden der Stressbewältigung und Ressourcenstärkung für sowohl die betroffenen Frauen und Männer als auch für die Teilnehmenden vorgestellt.

Diagnose Demenz

Zumeist wird die Diagnose Demenz unhinterfragt übernommen und es werden Konzepte im Umgang mit “den Demenzkranken“ entwickelt und durchgeführt. Hier geht es darum, genauer zu betrachten, wann, warum und durch wen alte Frauen und Männer eigentlich die Diagnose Demenz bzw. Alzheimer erhalten.

Es wird aufgezeigt, dass sich die Folgen traumatischer Gewalterlebnisse häufig in Symptomen und Verhaltensweisen ausdrücken, die in jüngeren Jahren eher als Traumafolgen wie z. b. der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) erkannt, im Alter aber fälschlicherweise als Demenz diagnostiziert werden.
Auch werden bei einer bestehender – oder vermuteten – Demenzerkrankung
in der Regel bei alten Frauen und Männern die Folgen von traumatischen Gewalterfahrungen übersehen.

Methoden
Vortrag, Gespräch, Gruppenarbeit
Imaginationen
Einsatz verschiedener Medien

Alle Einheiten beinhalten neben den theoretischen Teilen genügend Raum für praktische Übungseinheiten und Austausch.

Zielgruppe

Pflegeberufe
Medizinische Fachberufe
alle aus dem Gesundheitswesen
Sozial- u. Erziehungsberufe
Palliativ- u. Hospizpflege
Therapeutische Berufe
Betreuungskräfte / Alltagsbegleiter

Referent

Böhmer, Martina

Literaturempfehlung

http://www.martinaboehmer.de/literaturliste/

Uhrzeiten

Donnerstag, 06.02.2020 von 9.00 – 17.00 Uhr.
Freitag, 07.02.2020 von 9.00 – 17.00 Uhr.

Seminarnummer2002-45
Beginn06.02.2020
Ende07.02.2020
Unterrichtseinheiten16
Fortbildungspunkte16
VeranstaltungsortKarl-Wiechert-Allee 66, 30625 Hannover
Seminargebühr325,00 €*
Besonderheiten

*zzgl. 15,00 € für Skriptgebühr und Arbeitsmaterialien .
In den Gesamtkosten enthalten sind neben den Seminarunterlagen außerdem Heiß- / Kaltgetränke sowie Pausensnacks. Sonstige Nebenkosten wie Anreise Übernachtung, Verpflegung oder Mittagessen sind im Kurspreis nicht enthalten.

Für die Teilnahme können 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden -> weitere Informationen / Voraussetzungen finden Sie HIER.

beendet

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Hier geht's zu tollen Artikeln!
Leibniz Kolleg Blog

Unser Seminar-Tipp

Faszination face reading - Ein Erlebnisvortrag
08.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Grtundlagen der Lymphdrainage
16.-17.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
K-Taping in der Logopädie
18.-19.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Schlagfertigkeit trainieren - Selbstsicherheit gewinnen
23.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
 

 

Bildungsurlaub Angebote

Seminarleiter Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
04. - 06.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Seminarleiter Entspannungstrainer f. Kinder u. Jugendliche
11. - 14.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Bildungsurlaub Gewaltfreie kommunikation & ESPERE
11. - 13.05.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 
Ausbildung zum Gesundheitsberater und Präventionscoach
inkl. Seminarleiterschein für Autogenes Training
19. - 24.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung
 

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Eventfinder Hannover

Unterkünfte und Hotelempfehlungen?
Informieren Sie sich hier

Unser Gesundheitspartner
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender