Fortbildungen in der Pflege

Lebenswelt Bett

Termine

 
 
23.11.20 Lebenswelt Bett - Bettlägerigkeit und ihre Folgen
 
 

Für gesunde Menschen ist das Bett ein Ort der Erholung und Entspannung und des Schlafes. Für Pflegende, Ärztinnen und Therapeutinnen ist das Bett eine Arbeitsfläche. Für den Pflegebedürftigen ist das Bett der verbliebene Lebensraum für die ihm verbleibende Lebenszeit. 
Wie also schaffen es Angehörige, Freunde, Pflegende, Betreuende oder Therapeutinnen, diesen Lebensraum so angenehm und gemütlich wie auch praktisch zu gestalten und den Pflegebedürftigen im besten Fall in diese Gestaltung mit einzubeziehen? Unter den folgenden Gesichtspunkten vermittelt Ihnen das Seminar Inhalte, die zu einem besseren Verständnis helfen und zu neuen Ideen anregen können. Jeder von Ihnen wünscht sich die beste Gesundheit bis in das hohe Alter. Wird dies jedoch durch Krankheiten oder Unfälle negativ beeinflusst, bleibt der Wunsch nach einem hohen Maß an Menschlichkeit derer, die sich um Ihre Bedürfnisse des täglichen Lebens kümmern. Pflegende, Ärztinnen, Betreuende, Therapeutinnen, Angehörige und Freunde sollten an einem Strang ziehen und bewusst wahrnehmen, wie sich der „Lebensraum Bett“ anfühlt.

Diese Fortbildung unterstützt Sie, Bedürfnisse der Pflegebedürftigen gezielter zu erkennen und bewusst deren Willen als eigenständig wahrzunehmen.

 

Häusliche Gewalt

Termine

26. - 27.11.20 Traumatische Erlebnisse in der Biographie alter Frauen und Männer

Die Biographien der heute alten Frauen und Männer sind häufig geprägt durch vielfältige und geschlechtsspezifische Gewalterfahrungen.

Es werden verschiedene Biographien vorgestellt und gemeinsam Möglichkeiten erarbeitet, wie Pflegende und andere die betroffenen Männer und Frauen angemessen und traumaorientiert unterstützen und sie vor Trauma-Aktivierungen schützen können. Diese meist unverarbeiteten Ereignisse können bei einem Einzug in eine Alteneinrichtung oder bei einer Krankenhauseinweisung wieder aufbrechen, da es sich hier um erneute Ohnmachtserfahrungen handeln kann.

Dazu werden die Ursachen von Traumata und mögliche Traumafolgestörungen wie die Posttraumatische Belastungsstörung aufgezeigt.

10. - 11.12.20 Häusliche Gewalt im Pflegekontext

Sexualisierte, psychische, physische, strukturelle Gewalt in der Pflege

Handlungsmöglichkeiten für Pflegende und Betreuende.

Grob geschätzt werden in Deutschland ca. 2 Millionen Personen ohne Pflegestufe gepflegt, ca. 2 Millionen mit einer Pflegestufe und ca. 5 Millionen Personen haben einen Hilfebedarf. In diesem Zusammenhang sind alle Beteiligten immer wieder mit den verschiedenen Formen von Gewalt konfrontiert

In dem Seminar wird es um folgende Themen gehen:
Was ist gemeint mit häuslicher Gewalt?
Wie können Pflegende, BetreuerInnen, Angehörige, etc. Gewalt erkennen?
Welche Möglichkeiten zur Deeskalation und Beratung gibt es?
Wie können Betroffene und Pflegende selbst geschützt werden?
Wie können Pflegende und Betreuende mit eigenen Erfahrungen von Häuslicher Gewalt
umgehen?

Musik im Pflegealltag

Termin

10.11.20 Musik bei Demenz im Pflegealltag

Musik ist ein wundervolles und zudem das einzige Mittel, mit dem auch schwer an Demenz erkrankte Menschen noch erreicht werden.
Um dieses große Potenzial nutzen zu können, benötigt der Begleitende Kompetenzen, die ihm den Zugang zu den Kranken ermöglichen. Durch den gezielten Einsatz von Musik lässt sich manche festgefahrene Situation im Betreuungsalltag entschärfen, aber auch ganz beiläufig zaubert Musik ein Lächeln in ein zuvor verschlossenes Gesicht.

Wer sich einen Eindruck davon verschaffen möchte, wie positiv sich Musik auswirken kann der besuche gerne die Webseite Musik und Demenz :

Musik und Demenz - Instrumentalunterricht mit demenziell veränderten Menschen

K-Taping in der Pflege

Termin

24. - 25.10.2020

26. - 27.04.2021

22. - 23.11.2021

Der Kurs K-Taping in der Pflege wurde speziell für Mitarbeiter/innen entwickelt, die in der stationären und ambulanten Pflege tätig sind.


Die Aufgaben in der Pflege sind sehr vielseitig und anspruchsvoll.
Dabei steht die adäquate Versorgung und die Genesung der Pflegebedürftigen im Vordergrund.
Hierbei kann die K-Taping Therapie erfolgreich unterstützen. K-Taping Kurse besitzen einen hohen praktischen Anteil, in dem die Teilnehmer die Anlagen gegenseitig üben.

Der K-Taping in der Pflege Kurs ist bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende registriert unter der ID 20191213. Sie erhalten dementsprechend 10 Pflegepunkte

 

zurück

Immer auf dem Laufenden sein?
Newsletter anmelden

Unsere Bildungsurlaubs-Angebote
Zum Bildungsurlaub

Unser Seminar-Tipp

Kriegsenkel - die Kinder der Kriegskinder 
Seminar zu Gerationsübergreifende Traumata
25.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Alt und ver-rückt = dement? Traumafolgen und Demenz
07.-08.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Neuromuskuläre Erkrankungen
Neurorehabilitation bei ALS, Muskeldystrophien, Guillian barré, Polyneuropathien
07.10.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Bildungsurlaub-Angebote

Trainer für Stress- und Zeitmanagement
02.- 06.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Fachweiterbildung Onkologische Kosmetikerin
18.- 20.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Seminarleiter für Stressbewältigung
28.- 30.09.2020
Hier geht's zur Anmeldung

Weitere Veranstaltungstipps im Raum Hannover im Veranstaltungskalender auf eventfinder

Eventfinder Hannover

Kursfinder

 RbP - Registrierung beruflich Pflegender

Unterkünfte und Hotelempfehlungen?
Informieren Sie sich hier

Unser Gesundheitspartner
activera - Innovation in Helathcare
Innovation in Healthcare


activera® ist eine eingetragene Marke

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Alle Kurse und Seminare hier im Seminarkalender

Seminarkalender